Zur Geschichte des Snowkitens

Snowkiten ist eine Wintersportart, die die Funktionen eines Lenkdrachens und Techniken aus dem Kitesurfen, mit den gleitenden Oberfläche aus dem Snowboarden und Skifahren verbindet.

Der Ursprung des Drachens liegt in China Tausende von Jahren zurück und trotzdem haben sie es geschafft, unverändert zu bleiben, bis in die moderne Zeit, als 1826 George Pocock das kontrollierbare 2 - Leinen System einführte. Zum ersten Mal in der Geschichte, konnte ein Drachen durch das 2 - Leinen System am Himmel gesteuert werden.

Seit dem klar wurde, das der Auftrieb proportional zur Größe des Drachens sein muss, und der Drachen groß genug ist, kann er genug Kraft generieren, um ein Fahrzeug auf Land, Schnee, Eis oder Wasser anzutreiben. Diese Art von Drachen heißt Traktion Kite.

Im Laufe der 80er Jahre gab es mehr oder weniger erfolgreiche Versuche sich mit Kanus, Schlittschuhen, Wasserski, Alpinski, Rollerskates, etc. ziehen zu lassen. Das Kiteskiing begann Mitte der 80er Jahre, nachdem einige Skiläufer einen Fallschirm benutzten, um damit auf einem zugefrorenen Bucht in der Erie,USA zu überqueren. Fortan begann kiteskiing auf vielen zugefrorenen Seen und Felder im mittlerer Westen und der Ostküste der USA. Lee Sedgwick und eine Gruppe von Kiteskifahrer im Erie waren die ersten bekannten Eis / Schnee Kiteskifahrer.

Steve Shapson von Force 10 Foils begann mit der Herstellung von "Foil - Kites" mit zwei Griffen, um den Drachen leichter zu lenken. Shapson führte den Sport "Kiteskiing" nach Polen, Deutschland, der Schweiz und Finnland. Es ist der Auffassung, dass einige Europäische oder Schweizer Kiteskiers das Wort "snowkiting“ prägten.

Der eigentliche Durchbruch des „Traction-Kites“ kam erst 1990 mit der Entwicklung des Kite - Buggys. Die Entwicklung des Kite - Buggyfahrens hatte einen großen Einfluß auf das Kitesurfen, da die Umsetzung vom Zug eines Drachens in Geschwindigkeit sowohl auf dem Land, wie auch auf dem Wasser ähnlich funktioniert.

Snowkiten unterscheidet sich von anderen alpinen Sport, in dem es ist möglich ist, nicht mehr nur talabwärts, sondern dank eines Kites auch bergauf mit Leichtigkeit zu fahren, wenn der Wind in die richtige Richtung weht. Das Anstellen am Lift entfällt und Einschränkungen im Gelände gibt es beim Snowkiten auch nicht mehr. In rasanter Geschwindigkeit über Schneefelder fegen, abheben und hoch empor durch die Lüfte gleiten – das ist Snowkiten


Impressum | druckversionDruckversion | Sitemap
© Brand Guides GmbH&Co.Kg;